Was ist bei einem Versicherungsvergleich der Berufsunfähigkeitsversicherung wichtig?

Etliche Versicherungsgesellschaften offerieren unterschiedliche Tarife zur geldlichen Absicherung der eigenen Berufskraft. Seinen eigenen Beruf wegen der Gesundheit nicht bis zum Rentenalter ausüben zu können, ist für viele unvorstellbar. Dabei ist das Risiko nicht unerheblich.

BU VersicherungJeder vierte bis fünfte Erwerbstätige kann dieses Ziel nicht realisieren, weil durch Krankheit, Unfall oder Kräfteverfall die gesundheitlichen Voraussetzungen für den Job bis zum Renteneintritt fehlen. Wer dieses Risiko finanziell abdecken möchte kann dies über eine Berufsunfähigkeitsversicherung erreichen, wie man hier auf diesen Webseiten lesen kann.

Wenn man eine Berufsunfähigkeitsversicherung abschließen möchte, dann sollte man sich präzise informieren und die Tarife und Versicherungsgesellschaften miteinander vergleichen. Der Pool an Policen ist gerade im Bereich der Berufsunfähigkeit weitläufig und umfasst unterschiedlichste Variationen in der Gestaltung der Verträge.

Berufsunfähigkeitsverträge werden als Einzelversicherungen sowie als Zusatzversicherungen, zum Beispiel zu Kapitallebenspolicen, angeboten. Oft ist bei den Kombinationsprodukten die Leistung gekoppelt und wer für die Hauptversicherung – im Beispielfall eine kapitalbildende Versicherung – keine Beiträge mehr leisten möchte bzw. leisten kann, verliert im schlechtesten Fall auch den Schutz bei Berufsunfähigkeit. Es ist meistens unmöglich, den Part der Berufsunfähigkeits-Zusatzversicherung allein weiter zu bedienen.

Wann die Versicherung die Leistungen auszahlt

Unabhängig davon, ob es sich bei der Berufsunfähigkeitsversicherung um eine Einzelpolice oder einen Zusatzvertrag handelt, sind die Definition der Berufsunfähigkeit und die Bestimmungen zum Versicherungsfall (und damit zur Leistungspflicht) entscheidend. Hier sollten Interessenten prüfen, ob tatsächlich der zuletzt ausgeübte Beruf vertragsrelevant ist und nicht auf eine ähnliche, vergleichbare Tätigkeit abgelegt werden kann.

Angaben zum Prognosezeitraum und der Einschluss rückwirkender Leistungspflicht durch den Versicherer sind gleichfalls bedeutsame Stichpunkte, die bei einem Versicherungsvergleich der Berufsunfähigkeitsversicherung kontrolliert werden sollten. Sechs Monate als Prognosezeitrahmen sind bei vielen Tarifen üblich. Mit einem Berufsunfähigkeitsversicherung Rechner kann man einen Vergleich der Tarife der BU Versicherungen durchführen.

Selbstredend ist auch die Berufsunfähigkeitsrente – die Leistung des Versicherers im versicherten Schadensfall – ein Kernpunkt beim Versicherungsvergleich. Die Höhe der Berufsunfähigkeitsrente ist für die Kalkulation des Versicherungsbeitrages wichtig und sollte dem Nettoeinkommen des Versicherten angeglichen sein. Durch festgelegte Dynamiken kann sich die Versicherungsleistung erhöhen und zwar geplant nicht nur während der Versicherungszeit (Beitragszahlzeit), sondern auch während einer möglichen Leistungszeit.

Interessierte sollten im Bereich der Versicherungsleistung des Weiteren auf den Einschluss einer Nachversicherungsgarantie achten. Mit dieser Option kann die Berufsunfähigkeitsrente nachträglich – ohne erneute Prüfung des gesundheitlichen Zustandes des Versicherten – bei Änderungen in den persönlichen Verhältnissen erhöht werden. Dies kann unter anderem bei Heirat, Hausbau oder im Rahmen der Familienplanung eine Relevanz besitzen.

Wie sich die Versicherungsprämie bei der BU Versicherung zusammensetzt

Der gesundheitliche Zustand wird von den Berufsunfähigkeitsversicherungen bei der Antragsstellung abgefragt und ist bei der Berechnung der Versicherungsprämie von Bedeutung. Trotz der Gefahr von Risikozuschlägen oder Ablehnung ist der Fragenkatalog der Gesellschaft stets korrekt und umfassend zu beantworten, denn falsche und unzureichende Angaben können später Leistungsminderung bzw. Leistungsausschluss zur Folge haben. Über die Leistungsminderungen bei einer Berufsunfähigkeitsversicherung kann man sich hier informieren.

Überdies finden die Versicherungszeit, das Eintrittsalter des zu Versichernden und der ausgeübte Beruf bei der Beitragserhebung Beachtung. Vor allen Dingen bei der Einordnung der Berufsgruppen in diverse Risikostufen gibt es allerlei Unterschiede zwischen den Anbietern. Schon allein um hier Prämien zu sparen, lohnt ein Versicherungsvergleich der Berufsunfähigkeitsverträge.

Fazit: Bei den Berufsunfähigkeitsversicherungen ist ein genaues Lesen und Verstehen mehr denn je gefragt. Ein „kleiner Schlenker“ in der Definition und schon kann es Probleme bei der unterschiedlich aufgefassten Leistungspflicht geben. Kritisch zu beäugen sind die Bedingungen in Bezug auf den abgesicherten Beruf und eventuelle Verweisungen auf andere Tätigkeiten sowie auf die ärztliche Prognose der Berufsunfähigkeit.